12.03.2020

Vertrauen in Kundschaft wurde belohnt

Zufrieden mit dem neuen Verkaufskonzept: Silvia Schneider und Valerie Dietiker vom Laden Blumen Impression an der Lenzburger Rathausgasse. Foto: Fritz Thut

Zufrieden mit dem neuen Verkaufskonzept: Silvia Schneider und Valerie Dietiker vom Laden Blumen Impression an der Lenzburger Rathausgasse. Foto: Fritz Thut

Blumen Impression: Vor einem Jahr feierte das Fachgeschäft Blumen Impression in der Lenzburger Altstadt einen doppelten Neuanfang: Man bezog an der Rathausgasse 7 (vorher Rathausgasse 17) ein neues Ladenlokal und implementierte darin ein revolutionär neues Verkaufskonzept: Auch wenn kein Verkaufspersonal zugegen ist, kann man sich zwischen 6 und 23 Uhr mit Blumen und Accessoires eindecken und die gekauften Waren bargeldlos bezahlen.

 Nach zwölf Monaten fällt die Bilanz der beiden Geschäftsführerinnen Valerie Dietiker und Silvia Schneider äusserst positiv aus: «Unser Vertrauen in die Kundschaft wurde voll belohnt», so die gemeinsame Erkenntnis und die Schlussfolgerung: «Wir sind froh, dass wir diesen Schritt gewagt haben.»

Neues Kundensegment

Aufgrund der Rückmeldung haben die beiden Geschäftsfrauen herausgefunden, dass die Möglichkeit, selbstständig einzukaufen, geschätzt wird: «Offensichtlich sprechen wir damit ein spezielles Kundensegment an.» So wird geschätzt, sich ohne physische Präsenz  einer Verkäuferin im Laden umschauen zu können und seine ausgewählten Blumen selbst einpacken zu können. Diese Erkenntnis basiert auf Reaktionen und auf Beobachtungen auf den Videoaufnahmen.

Das Feedback bereitet den Ladeninhaberinnen grosse Freude. «Es gibt Stammkunden, die beide Einkaufsarten schätzen», hätten sie erfahren. Man sei sich bewusst, dass man «hier ein Einkaufserlebnis bietet, das man so nicht kennt». 

Ehrlichkeit siegt

Mit dem Erfassen des Strichcodes kann der Kunde eruieren, wie viel er zu berappen hat. «Dies funktioniert auch bei hochpreisigen Waren», so Dietiker. Ausser bei einem Vorfall mit Jugendlichen in der Startphase sind die Kunden ehrlich. Die damaligen Sünder wurden geschnappt und mussten für ihre Taten  geradestehen.

Zusammenfassend halten Valerie Dietiker und Silvia Schneider mit einer gewissen Genugtuung fest: «Wir sind froh, hier Vorreiter zu sein.» (tf)

    Der Lenzburger Bezirks-Anzeiger und der Seetaler sind Publikationen der CH Media AG | Datenschutz