Stadt Lenzburg
07.08.2019

Arbeiten im kleinsten Büro der Stadt

<em>Kleinstbüro:</em> Beat Ullmann hat ein Büro in der Kultkabine eingerichtet. Foto: Timo Ullmann

Kleinstbüro: Beat Ullmann hat ein Büro in der Kultkabine eingerichtet. Foto: Timo Ullmann

Mini-Büro Vor kurzem hat Beat Ullmann einen Probe-Arbeitstag in der Kultkabine Seifiareal absolviert.

Im August und September wird er das kleinste Büro der Welt mit 0,89 Quadratmetern Nettonutzungsfläche (gemäss Aussage und in Absprache mit Schaller Bürokonzept AG) zweimal wöchentlich für ein paar Stunden als originelles Zweigbüro benutzen.

«Kaffeemaschine, Musikanlage, PC, Zeichnungsbrett, Boden- und Tischventilator, Garderobe mit Hutablage, Fachbibliothek, Auftragsbuch, Terminkalender – alles was ich brauche findet hier seinen Platz», stellt Beat Ullmann zufrieden fest. Ausserdem verfügt sein Zweigbüro über 57 Besucher- und Kundenparkplätze vor der Tür, eine Kinderspiel-Ecke sowie getrennte WCs am Metzplatz.

Im Kleinstbüro wird er an seinem Kleinstauftrag arbeiten: Stalltüre und Dachrinne für einen kleinen Stall in Semione, Valle die Blenio TI. (lba)