Stadt Lenzburg
19.06.2019

1000 Begeisterte im Tunnel Neuhof

<em>Einmalige Gelegenheit:</em> Am Tag der offenen Baustelle rund um den Knoten Neuhof konnten die Besucher auf dem Tunnelboden in der Baugrube marschieren. Foto: Alfred Gassmann

Einmalige Gelegenheit: Am Tag der offenen Baustelle rund um den Knoten Neuhof konnten die Besucher auf dem Tunnelboden in der Baugrube marschieren. Foto: Alfred Gassmann

Knoten Neuhof Die Bauarbeiten auf der Grossbaustelle des kantonalen Strassenbauprojekts A1-Zubringer Lenzburg laufen programmgemäss. Zeit, die Bevölkerung zu einem Tag der offenen Baustelle einzuladen. Und das Publikum kam in Scharen.

Alfred Gassmann

Stadtrat Martin Stücheli hoffte einleitend auf Stau. Zwar nicht auf den umliegenden Strassen, sondern auf einen Besucherstau rund um die Baustelle. Gezählt hat er sie nicht, all die Interessierten, die die Grossbaustelle rund um den Knoten Neuhof am letzten Samstag hautnah erleben wollten. Doch er schätzt die Anzahl der Besucher auf 1000.

Gesamtprojektleiter Marius Büttiker und Bauleiter Armin Rauchenstein erklärten das Projekt und führten durch die Baustelle. Sie lobten die qualifizierte Arbeit, die von den Baufirmen geleistet wird.

Tunnel als Kernelement

Kernelement bildet der Tunnel Neuhof mit seiner Länge von 362 Metern, fünf Meter hoch und zehn Meter breit. Die Baugrube ist fertig ausgehoben. Mehr als die Hälfte des Tunnels ist bereits betoniert.

Einzelne Besucher dürften sich auf dem Tunnelboden in der Baugrube sehr klein vorgekommen sein. Unter ihnen Myriam Baumann: «Ich habe mir die Baustelle nie so gross vorgestellt.» Pro Woche werden 15 Meter Tunnel betoniert.

Die Rohbauarbeiten sollten noch in diesem Jahr abgeschlossen sein. Dann winken die umfangreichen Strassenbauarbeiten. Der vierastige Knoten Neuhof wird auch künftig mit einer Lichtsignalanlage gesteuert. Die Zufahrt ins Stadtzentrum wird mit Verkehrsmanagement-Massnahmen dosiert.

Erich Kaiser und Katharina Oldani sind beeindruckt vom Vorhaben, von der Ordnung, von den Massnahmen, die der Sicherheit sowie dem Schutz der Umwelt dienen. Ganz zu schweigen von all dem Know-how, das dahintersteckt.

Eröffnung im Jahr 2021

Das Strassenbauprojekt löst die bestehenden Verkehrsprobleme am Knoten Neuhof. Mit dem Tunnel für den Verkehr von der A1 Richtung Bünztal und umgekehrt wird die Leistungsfähigkeit am Knoten Neuhof sichergestellt. Lenzburg und das Bünztal werden wesentlich verbessert an die Autobahn angebunden.

Zusätzlich wird der Unfallschwerpunkt Knoten Lindfeld saniert. Als flankierende Massnahme wird der Verkehr in Richtung Stadt auf die verfügbaren Strassenkapazitäten abgestimmt. Ferner gilt es, die Lücken im kantonalen Radwegnetz zu schliessen.

Das Bauwerk soll 100 Jahre taugen. Zur Eröffnung wird im Jahr 2021 geladen. Frohe Kunde für die Steuerzahler: Die Projektverantwortlichen haben die Baukosten von über 70 Millionen Franken im Griff. Ein Grund mehr, am perfekt organisierten Tag der offenen Baustelle anzustossen.