Stadt Lenzburg
16.01.2019

Hilfsgesellschaft erhält Spende

<em>Grund zur Freude:</em> Margrit Müller als Präsidentin der Städtischen Hilfsgesellschaft erhält von Stefan Haueter (Spar-Gebietsverkaufsleiter) und Jürg Studer (Leiter Spar-Supermarkt Lenzburg) den Erlös der Weihnachtsspendenaktion. Foto: Fritz Thut

Grund zur Freude: Margrit Müller als Präsidentin der Städtischen Hilfsgesellschaft erhält von Stefan Haueter (Spar-Gebietsverkaufsleiter) und Jürg Studer (Leiter Spar-Supermarkt Lenzburg) den Erlös der Weihnachtsspendenaktion. Foto: Fritz Thut

Weihnachtsaktion Margrit Müller strahlte: Als Präsidentin der Städtischen Hilfsgesellschaft durfte sie eine Spende des Spar-Supermarkts entgegennehmen.

Fritz tHUT

In allen 175 Schweizer Spar-Geschäften wurden in der Adventszeit an den Kassen Spenden für selbst bestimmte karitative Organisationen gesammelt. Beim Spar-Supermarkt Lenzburg im Lenzopark wurde bereits zum zweiten Mal die Städtische Hilfsgesellschaft Lenzburg bedacht.

Nun wurde der Spendenerlös übergeben. Gebietsverkaufsleiter Stefan Haueter und der Lenzburger Supermarktleiter Jürg Studer überreichten Präsidentin Margrit Müller über 3400 Franken. Dies ist schweizweit der zweitgrösste Betrag, der in einer Spar-Filiale gesammelt wurde.

Die Hilfsgesellschafts-Präsidentin war hocherfreut über den Zustupf: «Dies war nur möglich dank dem Engagement der Leute an der Kasse, die die Kunden zu Spenden ermuntert haben.» Einen Grund für die Spendefreudigkeit sieht Margrit Müller in der Verankerung der Organisation: «Wir, genau sechs Frauen, setzen uns für Leute in der Stadt ein, denen es nicht gut geht. Unsere Unterstützung wird sehr geschätzt.» Durch die kurzen Wege sei sichergestellt, dass die gespendeten Mittel an den richtigen Ort kommen. Margrit Müller: «Wir können nur Gutes tun, wenn wir Spenden erhalten.»