Stadt Lenzburg
24.11.2021

Sandkunst am klingenden Lichterfest

Lenzburger Bannerträger: Live projiziertes Sandbild von Künstlerin Polina «Lina» Saysudinova (im Vordergrund) am Lichterfest. Foto: Fritz Thut

Lenzburger Bannerträger: Live projiziertes Sandbild von Künstlerin Polina «Lina» Saysudinova (im Vordergrund) am Lichterfest. Foto: Fritz Thut

Altstadt Nach der Pause im letzten Jahr wurde die Tradition des klingenden Lichterfestes auf dem Metzgplatz wieder-aufgenommen – diesmal mit einer Live-Sandkünstlerin.

Von: Fritz Thut

Mit Lichtprojektionen an die Fassade des Alten Gemeindesaals wurde die Tradition des Klingenden Lichterfestes in Lenzburg fortgeführt. Damit wird auf die Adventszeit eingestimmt. «An diesem Anlass wird etwas für Auge und Ohr geboten», sagte Stadtammann Daniel Mosimann zur Begrüssung des grossen Publikums.

Für den akustischen Genuss sorgte diesmal das Posaunenquartett FunBones. Und optisch hatten sich die Verantwortlichen der Klingnauer Firma Crealux etwas Besonderes einfallen lassen.

Auf einem Podest über dem Chlausbrunnen erzeugte die Künstlerin Polina «Lina» Saysudinova in einem speziellen Sandkasten Bilder mit verschiedenen Lenzburger Motiven, die mit einer Kamera aufgenommen und live an die Fassade projiziert wurden. Die Berliner Sandkünstlerin zauberte unter anderem Schlossansichten oder einen Lenzburger Bannerträger in verschiedenen Braunschattierungen an die Wand.