24.11.2021

Breiter Querschnitt durchs Kunstschaffen

Verschiedene Stilrichtungen: Interessierte Besucher an «Lenzburg stellt aus». Foto: Fritz Thut
«Kunst kennt keine Grenzen»: Vernissagerednerin Julia Mosimann an der Lenzburger Weihnachtsausstellung. Foto: Fritz Thut

Verschiedene Stilrichtungen: Interessierte Besucher an «Lenzburg stellt aus». Foto: Fritz Thut

Verschiedene Stilrichtungen: Interessierte Besucher an «Lenzburg stellt aus». Foto: Fritz Thut
«Kunst kennt keine Grenzen»: Vernissagerednerin Julia Mosimann an der Lenzburger Weihnachtsausstellung. Foto: Fritz Thut

«Kunst kennt keine Grenzen»: Vernissagerednerin Julia Mosimann an der Lenzburger Weihnachtsausstellung. Foto: Fritz Thut

Weihnachtsausstellung Zum zweiten Mal in der Neuzeit präsentieren Lenzburger Künstler in der Alten Bleiche ihre Werke. Das Spektrum ist breit.

Von: Fritz Thut

Früher gab es regelmässig Weihnachtsausstellungen, an denen Lenzburger Kunstschaffende, etwa in den Bibliotheksräumen, ihre Werke der Öffentlichkeit zur Adventszeit präsentieren konnten. Diese Tradition hat letztes Jahr die Kulturkommission wiederaufgenommen und in der Alten Bleiche dafür ideale Räume gefunden.

Nun, bei der zweiten Auflage seit der Reaktivierung, war das Echo der Kreativen wesentlich grösser als bei der Premiere vor Jahresfrist: «Nun zeigen 34 Künstler ihre Werke; 2020 waren es noch zehn weniger», freute sich Kulturkommissionsmitglied Silvia Voegeli. Zusammen mit Kommissionskollegen Werner Christen ist sie die Hauptverantwortliche für «Lenzburg stellt aus», wie die Veranstaltung korrekt heisst.

Voegeli freute sich, dass die Bandbreite der Ausstellenden und der ausgestellten Werke sehr breit ist. Verschiedene Genres sind zu sehen und auch der Erfahrungsschatz der Aussteller ist völlig unterschiedlich. «Vom Freizeitkünstler, der seine Werke erstmals der Öffentlichkeit präsentiert, bis zu bekannten ‹Grössen›, die schon im Kunsthaus zu sehen waren, ist hier alles vertreten», so die Co-Organisatorin.

Parallelen in der Kunstwelt

Ihr Kollege Christen bezeichnet die Weihnachtsausstellung aus diesem Grund als «wichtigen Vernetzungsanlass». Diesen Faden noch weiter spann Vernissagerednerin Julia Mosimann. Die Einwohnerrätin ortete «Parallelen in der Kunstwelt», unabhängig von der Disziplin. Als aktive Musikerin stellte sie Gemeinsamkeiten fest: «Jeder Künstler will etwas ausdrücken.»

In der Ausstellung sei ihr sofort die Individualität aufgefallen: «Der Kunst sind keine Grenzen gesetzt. Jeder wird hier etwas finden.» In diesem Zusammenhang wünschte Werner Christen den Ausstellern «viele kauflustige Besucher».

«Lenzburg stellt aus». Weihnachtsausstellung von 34 Lenzburger Kunstschaffenden in der Alten Bleiche. Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag 17 bis 19 Uhr, Samstag 14 bis 17 Uhr, Sonntag 11 bis 17 Uhr. – Dauer: Bis 5. Dezember.