Stadt Lenzburg
07.04.2021

Sie sind die Nummer 4 der Schweiz

Schon zweimal wegen Corona abgesagt: Das Volksturnier des Badminton-Clubs Lenzburg, hier eine Aufnahme aus dem Jahr 2019. Foto: zvg

Schon zweimal wegen Corona abgesagt: Das Volksturnier des Badminton-Clubs Lenzburg, hier eine Aufnahme aus dem Jahr 2019. Foto: zvg

Sport Die Coronapandemie macht auch dem Badminton-Club Lenzburg zu schaffen. So musste das geplante Fest zum 40. Geburtstag jüngst bereits zum zweiten Mal verschoben werden. Immerhin ist die Migros-Aktion «Support your Sport» ein Lichtblick.

Von: Ruedi Burkart

Die Marketingaktion vom Grossverteiler mit dem orangen M ist seit Wochen bei den Sportklubs ein grosses Thema. Migros verspricht, den Amateursport mit drei Millionen Franken zu unterstützen.

Pro 20 Franken Einkauf erhält man einen Bon, der dem Lieblingsverein zugewiesen werden kann. Je mehr Bons einem Verein zufliessen, desto grösser ist der Betrag, der schliesslich ausbezahlt wird.

Gut vernetzt in der Region

In der Kategorie A für Klubs mit bis zu 100 Mitgliedern liegt der Badminton-Club Lenzburg (BCL) kurz vor Ende der Aktion unter rund 4600 teilnehmenden Klubs aus der gesamten Schweiz auf dem überraschenden vierten Rang. Zweifellos ein grosser Erfolg für den bescheidenen Verein mit seinen 68 Mitgliedern.

«Wir sind gut vernetzt in Lenzburg und der Region», versucht Claudius T. Walser vom BCL den Erfolg zu erklären. Und gut organisiert, bliebe da noch anzufügen. Denn ab Beginn der Aktion Anfang Februar waren zwei Vereinsmitglieder verantwortlich dafür, dass möglichst viele der Bons ihrem Verein zugewiesen wurden.

«Wir haben unter anderem auch im privaten Bereich Sammelboxen aufgestellt», verrät Walser. Der Effekt war phänomenal. Noch bis am 12. April werden im Laden die Bons abgegeben, bis am 19. April können diese noch einem Verein zugewiesen werden.

Beim BC Lenzburg freut man sich natürlich über den Erfolg. Und über jeden Franken, der dank der Migros-Aktion in die Kasse fliessen wird. Denn trotz Corona und allen negativen Begleiterscheinungen wie Trainings- und Spielverboten blickt man bei den Badmintonspielern nur in eine Richtung: vorwärts. Und plant, das in die Jahre gekommene Vereinsdress zu ersetzen. Dieses Vorhaben wird ein paar tausend Franken kosten, da ist jeder Zustupf willkommen.

Augenmerk auf den Nachwuchs

Der Badminton-Club Lenzburg ist ein Traditionsverein. Gegründet wurde er am 2. Mai 1980 von 13 Personen im Hotel Krone. An der Gründungsversammlung wurde Marcel Duc zum ersten Präsidenten gewählt.

Seither hat sich der kleine, aber feine Verein stetig entwickelt, die Juniorenförderung bildet seit jeher ein zentrales Element. «Natürlich kommt bei uns in normalen Zeiten auch das Gesellige nicht zu kurz», sagt Walser.

Apropos: Die für letztes Jahr geplante Feier zum 40. Geburtstag konnte wegen Corona nicht durchgeführt werden und wurde heuer erneut verschoben. Und auch das beliebte Volksturnier in der Angelrainhalle findet dieses Jahr wie schon 2020 erneut nicht statt.

Trotz alledem steht der Verein auf finanziell gesunden Beinen, obwohl sich die beiden Ausfälle des Volksturniers in der Rechnung niederschlagen werden. Auch bezüglich Entwicklung der Mitgliederzahl sieht es nicht schlecht aus. «Wir verzeichnen keine aussergewöhnlichen Austritte von Spielern», so Walser. Kurz und gut: Der Badminton-Club Lenzburg geht gesund und munter in die Zukunft, verschobene Geburtstagsfeier hin oder her.

Internet: www.badminton-lenzburg.ch.