Stadt Lenzburg
10.02.2021

Echo: Grau und Gelb ­gesellt sich gern

Alles halb so schlimm: Die am 4. Februar 2021 im «Salzkorn» des Bezirks-Anzeigers unter dem Titel «Grauen-Haft» publizierte pessimistische Auslegung der «Farbe des Jahres» ausgerechnet im ohnehin düsteren nebulösen Umfeld der Corona-Krise ist leider nur halbbatzig geraten. Falsch ist, dass nur das «Ultimate Gray» die Mode und das Mobiliar dominieren soll. Richtig ist, dass heuer eine kombinierte Doppel-Farbe dominieren soll, indem ein zartes Gelb das Szenario aufhellt: Folgerichtig «Illuminating» genannt.

Dazu schreibt Leatrice Eisemann, Executive Director des Pantone Color Institute: «Zusammen vermitteln das solide ‹Ultimate Gray› und das strahlende positive ‹Illuminating› eine positive Botschaft der inneren Kraft. Praktisch und robust, doch auch wärmend und optimistisch – das ist eine Farbkombination für Hoffnung und Resis-tenz. Kraft und Zuversicht sind Nahrung für die menschliche Seele.» Die Kombination «zielt auf unser ureigenes Bedürfnis ab, wahrgenommen zu werden und uns Gehör zu verschaffen. Eine mit Wissen, Innovation und Intuition verknüpfte Farbkombination, die mit Respekt für Weisheit, Erfahrung und Intelligenz zur Regeneration anregt und uns zu neuen Denkweisen und Konzepten antreibt».

Das ist tatsächlich, was wir brauchen, wie es die LBA-Leserin, Fachfrau Ingrid Arnold aus Niederlenz, zu Recht moniert hat. Einen weiteren Vorteil hat die Sache noch: Damen und Herren, die schon letztes Jahr dem Modetrend gelbe Hosen gefrönt haben, können diese getrost bald wieder aus dem Kasten holen.

So auch HH.