Stadt Lenzburg
18.11.2020

Werke zu allem, «was mich beschäftigt»

Kreative Zone: Jürg Spörri in seinem Wohnungsatelier in Niederlenz. Foto: Fritz Thut

Kreative Zone: Jürg Spörri in seinem Wohnungsatelier in Niederlenz. Foto: Fritz Thut

Von: Fritz Thut

Ausstellung Vom 27. November bis zum 6. Dezember zeigt der Niederlenzer Künstler Jürg Spörri im Lenzburger Müllerhaus einen Querschnitt seines Schaffens.

Als gelernter Technischer Zeichner, später als Grafiker und Layouter in Werbeagenturen ist Spörri mit der Materie vertraut – als Sohn eines Druckereibesitzers sowieso. «Ich hatte immer Kontakt mit Farben und schönen Sachen», umschreibt er seine Verbindung zur Kunst.

In den letzten Jahren hat das freie Wirken an Bedeutung gewonnen. In seiner neuen freien Zeit (drei Tage vor Ausstellungsbeginn erreicht er das offizielle Pensionierungsalter) will er «Neues herausfinden, experimentieren».

Dazu hat er in seiner Wohnung ein Atelier eingerichtet, in dem er seine Ideen in verschiedenen Stilen umsetzt. In der Ausstellung sind Acrylbilder, Zeichnungen und Digi-Art zu sehen: «In meinen Werken zeige ich alles, was mich beschäftigt.»

Jörg Spörri. Acrylbilder, Zeichnungen, Digi-Art. Ausstellung im Müllerhaus Lenzburg. 27. November bis 6. Dezember. – Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag 13 bis 17 Uhr; Montag bis Freitag 15 bis 18 Uhr. – Vernissage: Freitag, 27. November, ab 18.30 Uhr mit Mat Harter (Gitarre).