24.06.2020

Wenig Wille spürbar für ein Bonussystem

Von: Alfred Gassmann

Coronahilfe: Um die volkswirtschaftlichen Schäden der Coronaepidemie zu mindern, beantragte der Stadtrat dem Einwohnerrat, einen Verpflichtungskredit von 500000 Franken zu bewilligen. Doch das geplante Bonussystem fand keinen Zuspruch.

Harte Realität für den Stadtrat nach einer ausgiebigen Diskussion. Die Vorlage für die Wirtschaftsförderung scheiterte bei 22 Nein, 8 Ja, und 8 Enthaltungen. Stadtrat Martin Stücheli (SVP) gelang es vor der Abstimmung nicht, das Ruder noch herumzureissen.

In der Phase I soll mit dem vom Einwohnerrat bewilligten Kredit von 500000 Franken das Bonussystem lanciert und als Soforthilfe ein Bonus gewährt werden. Für Francis Kuhlen (FDP) als Sprecher der Geschäftsprüfungs- und Finanzkommission (GPFK) begann bereits bei diesem Punkt die Kritik. Er vermisst eine Analyse, einen definierten Kreis der Betriebe und Näheres über die Umsetzung.

In der GPFK konnten sich sieben von neun Mitgliedern für das System nicht erwärmen; die FDP-Fraktion lehnt die Vorlage gar einhellig ab. «In Gesprächen mit dem Gewerbe habe ich keine Begeisterung gespürt», erklärte Kuhlen. Corin Ballhaus (SVP) doppelte nach und kann sich nicht an Hurra-Rufe für das System erinnern.

Initiative vom Gewerbe nötig

Forderungen, verpackt in einem Änderungsantrag der CVP/EVP, wurden abgelehnt. Raphael Rudolf (CVP) schlug zudem vor, einen Verein zu gründen. Davon wollten Thomas Schaer (SP) und Corin Ballhaus (SVP) nichts wissen.

Kuhlen findet, dass es am Gewerbe liegt, die Initiative zu ergreifen. Er meint damit den Gewerbeverein Lenzburg und Umgebung und die Vereinigung Centrum Lenzburg. 

Unternehmer Christoph Nyfeler (FDP), dezidiert für ein Nein einstehend, möchte dem Gewerbe mit einem anderen Ansatz helfen: Hindernisse sollten reduziert und gute Rahmenbedingungen geschaffen werden. Ratspräsident Sven Ammann (FDP) hatte für den Heimweg noch einen praktischen Rat: Der Wirtschaft kann auch mit dem Besuch der Wirtschaften geholfen werden.

    Der Lenzburger Bezirks-Anzeiger und der Seetaler sind Publikationen der CH Media AG | Datenschutz