Seetal-Lindenberg
08.01.2020

Fusion in der Eventtechnik

<em>Bereits bisher zusammen engagiert:</em> MSL und Powerchord betreuen unter anderem seit Jahren den Jugendchor Seetal bei seinen grossen Shows im Löwensaal in Beinwil am See. Foto: zvg

Bereits bisher zusammen engagiert: MSL und Powerchord betreuen unter anderem seit Jahren den Jugendchor Seetal bei seinen grossen Shows im Löwensaal in Beinwil am See. Foto: zvg

Meisterschwanden Zwei Firmen aus der Region starten gemeinsam ins neue Jahr. Die Firma MSL Eventtechnik übernimmt die Powerchord Veranstaltungstechnik in Unterkulm. Viel Bewegung in einer eher unbekannten Branche.

Wenn eine Firma mit ihren Mitarbeitern feiert, wenn in der Waldhütte ein kleines Fest steigt, wenn Rockmusiker an einem Open Air das Publikum begeistern: Im Hintergrund arbeiten an solchen Events meist schwarz gekleidete Techniker, sorgen vom Aufbau der Bühne über die Installation der Lichttechnik bis zur Verstärkung der Musik. Eventtechnik ist wichtig, auch wenn man sie kaum kennt.

Nun gibt es Bewegung in dieser Branche: Zwei seit Jahren etablierte Firmen in der Region bündeln ihre Kräfte. Powerchord Veranstaltungstechnik aus Unterkulm verschwindet von der Bildfläche. Geschäftsführer Simon Münger ist trotzdem überglücklich: «Die Fusion mit MSL Eventtechnik bringt uns alle weiter. Wir haben jetzt mehr Personal und mehr Material zur Verfügung und werden damit noch flexibler.»

Von Trauffer bis zum Turnverein

«Grösse ist auch in der Eventtechnik wichtig», führt MSL-Geschäftsführer Silvan Brugger aus. «Vor allem an den Wochenenden betreuen wir mehrere Events gleichzeitig. Je mehr Personal und Material wir selber zur Verfügung haben, desto besser können wir die Ansprüche aller Kunden erfüllen.» Gemeinsam sei man stärker. «Beide Firmen waren sehr gut, jetzt sind wir sogar noch besser», sagt Brugger lachend.

Brugger und Münger sind zwei erfahrene Profis. MSL Eventtechnik aus Meisterschwanden betreut unter anderem seit Jahren die bekannte Rocknacht in Tennwil, aber auch Firmenkunden wie die Fachhochschule Nordwestschweiz. Simon Münger von Powerchord hat sich als Tontechniker einen Namen in der Schweizer Musikszene gemacht, arbeitet unter anderem für Trauffer, Gölä oder Sheem Thomas.

Aber auch die regionalen Kunden seien weiterhin sehr wichtig: Die oft langjährigen Beziehungen zu Turnvereinen, Musikgesellschaften oder Organisatoren von Jugendfesten sollen bestehen bleiben. «Die bisherigen Kunden können auch in Zukunft mit den ihnen vertrauten Leuten arbeiten.»

Zentrale in Meisterschwanden

Über die Weihnachtstage wurden die beiden Materiallager zusammengelegt. Mischpulte, Lichteffekte und Lautsprecher wurden von Unterkulm nach Meisterschwanden transportiert und dort neu beschriftet und einsortiert. In den Räumen von MSL Eventtechnik an der Lindenmattstrasse ist es damit etwas enger geworden.

Aber in den nächsten Tagen sind die Mitarbeiter bereits wieder an verschiedenen Anlässen unterwegs. Er habe sich schnell an den neuen Arbeitsweg nach Meisterschwanden gewöhnt, lacht Simon Münger. «Wir haben ja schon früher oft gemeinsam gearbeitet.»

An der Arbeit ändert sich sowieso nichts. Simon Münger, Silvan Brugger und die rund zehn freien Mitarbeiter von MSL machen auch in Zukunft das, was sie am besten können: im Hintergrund diskret dafür sorgen, dass andere einen schönen Anlass geniessen können. (mve)