Seetal-Lindenberg
21.08.2019

Geschätzter Blick in die Zukunft

<em>Austausch beim Apéro riche:</em> Nach den beiden Vorträgen gabs genug Gesprächsstoff für die Gäste des KMU-Treffpunkts. Foto: Carolin Frei

Austausch beim Apéro riche: Nach den beiden Vorträgen gabs genug Gesprächsstoff für die Gäste des KMU-Treffpunkts. Foto: Carolin Frei

Seengen Gut 60 Personen verfolgten am Hypi-KMU-Treffpunkt in der Bäsebeiz Roos die Vorträge von Finanz- und Steuerexperten.

carolin frei

Die Hypi ist seit langem unsere Hausbank. Ich besuche deshalb fast jedes Jahr den Hypi-KMU-Treffpunkt», sagt Manuela Roth von Roth Bau + Planungs AG in Dürrenäsch. «Die Vorträge regen zum Nachdenken an, man kann immer Spannendes mitnehmen. Zudem mag ich den Austausch, den ich mit anderen Gwerblern aus der Region pflegen kann», sagt sie. «Ich schätze den Blick in die Zukunft, den man hier vermittelt bekommt», sagt Ruedi Sandmeier von der R. Sandmeier AG. Und, obwohl bereits pensioniert, schaut auch Alfred Zubler von Zubler + Söhne AG regelmässig bei solchen Anlässen vorbei. «Meine Söhne führen das Unternehmen inzwischen. Ich helfe nur noch sporadisch aus. Und natürlich informiere ich sie darüber, was ich bei solchen KMU-Treffpunkten an Infos mitnehme», betont Zubler.

Antworten zu Tiefzinsen und dem Eigenmietwert

Mitnehmen konnten die Besucher denn auch einiges an Informationen. Das Referat von Reto Huenerwadel, Bereichsleiter Marktleistungen bei der Hypi, gab Antworten auf Fragen wie «Tiefzinsen, wo sind die Grenzen?» oder aber auch auf die Aussichten für die Wirtschaft und die einzelnen Unternehmen. Die Frage aus dem Publikum, auf welche Aktientitel man denn nun setzen soll, konnte und wollte der Finanzexperte so nicht beantworten. Ein Mix mache bei solchen Anlagen Sinn und müsse individuell angeschaut werden.

Nicht minder spannend war das zweite Referat von Daniel Zimmermann, Partner der Visita Treuhand AG in Lenzburg. Er gab Auskunft über Themen wie etwa die Steuerreform/AHV-Finanzierung umgesetzt werde oder aber welche Konsequenzen die Abschaffung des Eigenmietwerts mit sich bringe. Und zum Schluss klärte er die Gäste auf, was es bei Darlehensverhältnissen zwischen dem KMU und dem Aktionär zu beachten gilt. Beim anschliessenden Apéro riche tauschten sich die Besucher noch rege aus.