Seetal-Lindenberg
05.06.2019

Prominenter Promi-Chauffeur

<em>Patrick Fischers Premiere: </em>Im Jahr 2014 chauffierte Fahrwangens Gemeindeammann John Lees von Barclay James Harvest. Foto: zvg

Patrick Fischers Premiere: Im Jahr 2014 chauffierte Fahrwangens Gemeindeammann John Lees von Barclay James Harvest. Foto: zvg

Fahrwangen Patrick Fischer amtet seit sieben Jahren als Gemeindeammann. Dass er den Organisatoren des Musik-Open-Airs hilft, ist für ihn Ehrensache. So kutschiert er seit 2014 die Musik-Prominenz durchs Seetal. Und hat dabei schon einiges erlebt.

Ruedi Burkart

Am Freitag, 26. Juli, und Samstag, 27. Juli, wird das 2200-Seelen-Dorf Fahrwangen einmal mehr zum temporären Nabel der Musikwelt. Suzi Quatro und Ten Years After heissen die beiden Haupt-Acts des 20. Schützi-Open-Airs. «Wir versprechen auch dieses Jahr wieder guten Sound und eine einzigartige Stimmung im Dorf», freut sich Res Kunz vom Organisationskomitee.

Verlassen können sich Kunz und sein Team auf unzählige freiwillige Helfer. Einer von ihnen ist Patrick Fischer, Gemeindeammann von Fahrwangen. Fischer hat einen speziellen Part inne. Er ist derjenige, welcher die Künstler am Flughafen begrüsst, und auch derjenige, welcher sie am Flughafen wieder verabschiedet.

Barclay James Harvest, Boney M. oder auch Smokie – sie alle waren Fahrgäste von Fischer. Auf die unvermeidliche Frage, welche Geschichten er zum Besten geben könne, winkt Fischer lachend ab.

«Ach, da gäbe es das eine oder andere zu erzählen. Aber das gehört nicht an die Öffentlichkeit.» Persönlichkeitsschutz und so, meint Organisator Res Kunz schmunzelnd.

Hotel-Bar als Anlaufstelle

Schliesslich lässt Fischer doch noch tief blicken. «Das darf ich wohl erzählen. Also», beginnt er und führt aus, wie er im vergangenen Jahr die Briten von Smokie («Living next door to Alice») in Kloten vom Flughafen abholte. Am Morgen vor dem abendlichen Gig in Fahrwangen. «Als wir nach der Fahrt im Hotel Seerose in Meisterschwanden angekommen waren, wollten die Herren allerdings nicht ins Zimmer und sich von der Anreise erholen.» Man steuerte direkt die Hotel-Bar an und bereitete bei ein paar Drinks den Soundcheck vom Nachmittag vor.

Ähnliches spielte sich ein paar Stunden später ab. Nach dem Konzert kutschierte Fischer einen Teil von Smokie wieder in die «Seerose». Und trotz vorgerückter Stunde – es war weit nach Mitternacht – zog es die Rocker erneut in die Hotel-Bar.

Geschlafen haben Leadsänger Mike Craft und Co. in jener Nacht kaum, bereits um vier Uhr in der Früh holte sie Fischer wieder ab. «Auf dem Weg zum Flughafen haben die kein Wort gesagt», lacht der Seetaler Promi-Chauffeur.

Wetten, dass er auch dieses Jahr wieder einiges erleben wird, wenn er in einer von einem Sponsor zur Verfügung gestellten deutschen Luxuskarosse die US-amerikanische Rockröhre Suzi Quatro hin und her chauffiert?

Schützi-Open-Air 2019. 26./27. Juli, Schulhausplatz Fahrwangen. Infos zum Ticket-Vorverkauf sowie zum Line-up auf der Homepage www.openair-fahrwangen.ch.