Seetal-Lindenberg
09.06.2021

«Seetal mobil» als Pilotprojekt für E-Bike-Vermietung im ländlichen Raum

Lancierten das neue E-Bike-Angebot «Seetal mobil» beim Bahnhof Beinwil am See: Die Projektleiter Rafael Enzler und Marianne Suppiger von der Agentur gutundgut in Zürich und René Bossard, Präsident von Seetal Tourismus. Foto: Fritz Thut

Lancierten das neue E-Bike-Angebot «Seetal mobil» beim Bahnhof Beinwil am See: Die Projektleiter Rafael Enzler und Marianne Suppiger von der Agentur gutundgut in Zürich und René Bossard, Präsident von Seetal Tourismus. Foto: Fritz Thut

Beinwil am See Am Bahnhof wurde das Pilotprojekt «Seetal mobil» lanciert. In Böju, Lenzburg und Hochdorf können mit einer Smartphone-App hochwertige E-Bikes reserviert und gemietet werden, um die Sehenswürdigkeiten des Seetals zu erfahren.

Von: Fritz Thut

Das Angebot «Seetal mobil» ist ein weiteres Projekt des Vereins Seetal Tourismus im Rahmen der Neuen Regionalpolitik (NRP). «Es schliesst direkt an die letzten NRP-Projekte, Herzschlaufe Seetal und Drachental Seetal, an», ordnete Seetal-Tourismus-Präsident René Bossard die neueste Attraktion ein.

Wie bei der Herzschlaufe will man das Seetal als E-Bike-Destination festigen und wie beim Drachental will man touristische Angebote der Region vernetzen. Bei «Seetal mobil» können Einheimische und auswärtige Gäste bei den Bahnhöfen Beinwil am See, Lenzburg und Hochdorf modernste E-Bikes selbstständig ausleihen und zurückbringen. Der Ausleih- und der Rückgabeort müssen nicht identisch sein.

Schweizweit Neuland betreten

Dass sich das Seetal mit seinen angrenzenden Hügeln bestens für die mit einem Elektrohilfsmotor versehenen Velos eignet, ist hinlänglich bekannt. In Partnerschaft mit der Ausleihfirma «Rent a Bike» werden nun erstmals «flexibel ausleihbare Bikes angeboten», so Projektleiterin Marianne Suppiger.

Laut Bossard betrete man dabei «schweizweit Neuland»: «Es gab bisher im ländlichen Raum noch kein touristisches E-Bike-Vermietsystem.» «Rent a Bike» war bisher gemäss Geschäftsführer Stefan Maissen vor allem in urbanen Gefilden tätig, doch ist es überzeugt, dass auch im Tourismus das Bedürfnis gross ist, ein E-Bike zuverlässig reservieren zu können.

Bei «Seetal mobil» sei die Logistik die grösste Herausforderung. Total stehen 20 E-Bikes zur Verfügung. Dank Elektronik und GPS ist für die Betreiber verfolgbar, wo die Velos stehen und ob sie allenfalls eine neue volle Batterie brauchen. Am Abend oder frühen Morgen werden die Velos jeweils wieder gleichmässig an die Standorte aufgeteilt.

Die Benutzer können die Reservationen über die Smartphone-App von «Rent a Bike» tätigen. Hier werden auch die Kreditkartendaten gespeichert. Zudem bildet die App gleichzeitig den Velo­schlüssel.

Viele Partner haben die Finanzierung ermöglicht. Damit das Projekt abhebt, streben die Verantwortlichen rund 1200 Franken Mieteinnahmen pro Woche an. Laut René Bossard steht im nächsten Monat bereits das nächste E-Bike-Angebot von Seetal Tourismus in den Startlöchern: «Mit dem ersten E-Bike-FoodTrail der Schweiz wollen wir sechs Genussstationen zwischen Lenzburg und Eschenbach verbinden.»

20 Prozent Rabatt für die Leser dieser Zeitung

Aktion Die Leser dieser Zeitung erhalten bis Ende Juni 2021 einen Rabatt von 20 Prozent auf das Angebot von «Seetal mobil». Der Startrabatt gilt für alle Tarife (2 Stunden, halber Tag, ganzer Tag). Der Werbecode, welcher bei der Reservierung auf der «Rent a Bike»-App eingegeben werden muss, lautet: «LBA0621». (lba)