01.10.2020

Mit positiven Gedanken rennen

Unterwegs vor dem Schloss Hallwyl: Szene vom Hallwilerseelauf des letzten Jahres. Foto: swiss-image/Andy Mettler

Unterwegs vor dem Schloss Hallwyl: Szene vom Hallwilerseelauf des letzten Jahres. Foto: swiss-image/Andy Mettler

Hallwilersee: Am übernächsten Samstag, 10. Oktober, soll zum 46. Hallwilerseelauf gestartet werden. Definitiv ist die Durchführung noch nicht, wegen Corona muss der Veranstalter des Traditionsanlasses auch mit einer kurzfristigen Absage rechnen.

Von: Ruedi Burkart

Strahlende Gesichter, verschwitzte Körper, massenhaft Zuschauer und Volksfeststimmung entlang des Hallwilersees. Wer vor einem Jahr dabei war, erinnert sich an einen wunderbaren Laufsportanlass mit über 7000 gestarteten Läufern, welcher bei besten äusseren Bedingungen durchgeführt werden konnte. 

Der Hallwilerseelauf bildete als drittletzter der total elf Veranstaltungen der Laufserie «AZ Goldläufe» quasi den Startschuss für den Saisonendspurt. 

Vieles ist diesmal anders

Diesmal ist alles anders. Alle bisherigen Läufe – darunter auch der Lenzburger Lauf und der Staufberglauf – fielen der Corona-Pandemie zum Opfer, so wurde der Hallwilerseelauf zur Saisonpremiere. «Wir freuen uns, dass wir allen Laufbegeisterten eine Startmöglichkeit bieten können», sagt Medienchef Gianin Müller, «auch wenn diesmal vieles anders sein wird als normalerweise.»

Die wichtigste Änderung gegenüber den bisherigen Austragungen: Auch zehn Tage vor der geplanten Durchführung ist nicht definitiv sicher, dass auch tatsächlich gelaufen werden kann. Der Kanton hat laut Müller die Bewilligung zur Durchführung zwar mittlerweile erteilt. Falls sich die epidemiologische Lage bis zum 10. Oktober verschärft, kann es für den Hallwilerseelauf dennoch kritisch werden. «Wir sind guten Mutes und hoffen sehr stark, dass wir unseren Anlass durchführen können», so Müller. Maximal 3000 Starts wird es heuer geben.

Zuschauer diesmal unerwünscht

Ohne Schutzkonzept geht in diesen speziellen Zeiten gar nichts. Und so haben die Organisatoren des Hallwilerseelaufs in enger Zusammenarbeit mit der kantonalen Abteilung Sport ein solches erstellt. 

So gilt beispielsweise im gesamten Start- und Zielbereich beim Strandbad Beinwil eine Maskenpflicht, die Läufer werden dazu angehalten, erst zu einer bestimmten Zeit zu erscheinen, die Startzeiten des Halbmarathons wurden auf vier Stunden ausgedehnt.

Auch die Tatsache, dass man explizit keine Zuschauer an der Strecke haben will, soll einen Beitrag zur Sicherheit leisten. «Diesmal hoffen wir auf sehr wenige Fans», wie es Müller ausdrückt. Natürlich könne man nicht die ganze Strecke sichern, so der OK-Sprecher weiter. Falls es einen sonnigen Samstag mit milden Temperaturen gebe, habe es halt nun mal viel Volk am See. Hallwilerseelauf hin oder her.

Facts zur Ausgabe 2020 des Hallwilerseelaufs

Es werden nur der Halbmarathon und der 10-Kilometer-Lauf durchgeführt. Alle anderen Disziplinen werden diesmal nicht angeboten. Gestartet wird zum Halbmarathon beim Strandbad Beinwil in verkleinerten Blöcken zwischen 9.15 Uhr und 13.30 Uhr. Der 10-Kilometer-Lauf startet zwischen 14.15 Uhr und 15 Uhr.

Eine Maskenpflicht gilt in der Start- und Zielzone. Ebenso auf dem Schiff beim Rücktransport vom Ziel beim Restaurant Delphin in Meisterschwanden. Ausserdem werden keine Garderoben und Duschen angeboten. Bei kalter Witterung wird am Schiffsteg ein Regenponcho abgegeben. Die Erinnerungspreise können beim Strandbad Beinwil direkt nach dem Lauf abgeholt werden. 

Sollte der Hallwilerseelauf wegen der epidemischen Lage nicht durchgeführt werden können, gilt die Anmeldung automatisch für den nächstjährigen Lauf vom 9. Oktober 2021. Das Startgeld ist also nicht verloren. (rubu)

Weitere Infos: www.hallwilerseelauf.ch