07.05.2020

Urnenwand soll erweitert werden – Gesuch liegt auf

Wird rückseitig erweitert: Urnenwand im Friedhof Dintikon. Foto: Stefan Keusch

Wird rückseitig erweitert: Urnenwand im Friedhof Dintikon. Foto: Stefan Keusch

Dintikon: Auf dem Friedhof lässt sich deutlich eine Verlagerung zu Urnenwandbestattungen feststellen, anderseits nimmt der Wunsch nach konventionellen Urnengräbern merklich ab. Aktuell kann die bestehende Urnenwand nur noch 14 Urnen aufnehmen. «Der Gemeinderat will dem geänderten Bedürfnis nach Bestattungen Rechnung tragen», betont Kurt Beck, zuständig im Gemeinderat für das Ressort Friedhof. 

Die Einwohnergemeindeversammlung vom 26. November 2019 stimmte denn auch dem Kredit von 110000 Franken für die Erweiterung der Urnenwand zu. Das Projekt, verfasst von Stefan Keusch im Architekturbüro Xaver Meyer AG, Villmergen, zeigt eine neue, verwinkelte Wand aus Beton. Sie schafft Platz für weitere 50 Urnenwandbestattungen. 

Auf mehrfach geäusserten Wunsch aus der Bevölkerung wird gleichzeitig das Gemeinschaftsgrab verschönert. Gegenwärtig findet die öffentliche Auflage des Baugesuches für die Urnenwand statt. Sie dauert noch bis 2. Juni. (AG)