Region
03.10.2018

Wow-Effekte und Glitzer

<em>Konzentriert bei der Sache: </em>Jung und Alt beim Dominoaufbau. Foto: zvg

Konzentriert bei der Sache: Jung und Alt beim Dominoaufbau. Foto: zvg

Rupperswil Am vergangenen Sonntag fand in Rupperswil der erste «DominoDay» statt. Der Anlass war laut Organisatoren ein voller Erfolg.

Um 10 Uhr öffneten sich die Tore der Sporthalle und die Teilnehmergruppen, ausschliesslich Familien, hatten bis 15 Uhr Zeit, um eine Dominobahn aufzubauen. Die Sujets waren vielfältig – dreizackige Pyramiden, Strandbilder, ein VW-Bully, ein Schweizerkreuz und bunte Dominoschlangen gab es da. Die Gruppe «Zauberlehrlinge im Dominoland» hat sich gar einige «Special Effects» ausgedacht. Diejenigen, die sich für eine Verschnaufpause Zeit nahmen, konnten sich in der Festwirtschaft mit Pasta, Hot Dogs oder Kuchen verwöhnen lassen.

Nachdem die Dominostrecke vollendet war, wurden die drei schönsten und kreativsten Dominofelder gekürt. Ein schwieriger Entscheid. Die «Zauberlehrlinge im Dominoland» mit den tollsten «Special Effects» (3. Rang), die Familie Baumbach mit dem schönsten Schriftzug (2. Rang) und die Holzkäfer mit dem VW-Bully (1. Rang) haben die Jury schliesslich überzeugt.

Fortsetzung folgt

Viele Zuschauer hatten sich unterdessen auf der Galerie versammelt und warteten gespannt auf den Domino-Countdown. Die Ehre, den ersten Dominostein anzustossen, hatte die Gewinnerin des Schätzwettbewerbs. Die Dominoschlange kam zwar ein paarmal ins Stocken. Nichtsdestotrotz wurden die Besucher mit tollen und überraschenden Effekten belohnt. Mit einem Glitzerschlangen-Regen wurde der ganze DominoDay gebührend beendet.

Die Organisatoren, bestehend aus Eltern und dem Familienverein Rupperswil, freuten sich über eine rundum gelungene DominoDay-Premiere. 2019 darf man sich auf eine Fortsetzung freuen. (bku)