Region (Lenzburg)
16.06.2021

Stangenwald in Rupperswil

Bauland optimal genutzt: Bauprofile der 20 Einfamilienhäuser. Foto: Alfred Gassmann

Bauland optimal genutzt: Bauprofile der 20 Einfamilienhäuser. Foto: Alfred Gassmann

Rupperswil Auf der dreiecksförmigen Parzelle Jurastrasse-Schützenstrasse unweit des Schützenhauses werden Bagger Arbeit bekommen.

Von: Alfred Gassmann

Genauer ausgedrückt: Die Bagger haben bereits gewirkt, mussten doch zwei Gebäude abgebrochen werden. Entstehen werden 20 Einfamilienhäuser, erschlossen mittels zweier interner Wege ab der Schützenstrasse. Die Bauprofile deuten es an: Da wird verdichtet gebaut.

Alle Bauten stramm in Reih und Glied mit minimalen Gebäudeabständen. Pro Haus ist eine Einstellgarage vorgesehen. Besucherparkplätze ausser den Garagevorplätzen werden keine ausgewiesen, ebenso wenig eine Tiefgarage. Die Energie wird mittels einer Luft/Wasser-Wärmepumpe gewonnen. Die Häuser verfügen über je fünfeinhalb Zimmer und sind mit einem Steildach geplant.

Als Bauherrschaft zeichnet die A. Fischer Immobilien & Generalunternehmung AG in Möriken. Auf dem Baugesuchsumschlag sind die Erstellungskosten mit knapp zehn Millionen Franken vermerkt. Die öffentliche Auflage des Baugesuches dauert noch bis Montag, 5. Juli.