Region (Lenzburg)
09.06.2021

«Aufgeblüht!» blüht nun

Ab sofort erlebbar: Die neue Gartentour wird von Dieter Widmer, CEO Aargauer Kantonalbank, und Marco Castellaneta, Direktor Museum Aargau, symbolisch eröffnet. Foto: zvg

Ab sofort erlebbar: Die neue Gartentour wird von Dieter Widmer, CEO Aargauer Kantonalbank, und Marco Castellaneta, Direktor Museum Aargau, symbolisch eröffnet. Foto: zvg

Möriken-Wildegg An der Vernissage «Aufgeblüht!» auf Schloss Wildegg nahmen gegen 100 geladene Gäste teil. Bei dieser Gelegenheit wurde die neue Gartentour durch den Nutz- und Lustgarten eröffnet.

Von: Carolin Frei

An neun Stelen, die im Lust- und Nutzgarten aufgestellt sind, werde die Geschichte der Gärten mit Bildern und Kurztexten vermittelt, sagte Angela Dettling an der Vernissage zum neuen Angebot auf Schloss Wildegg. Zudem seien einige Sonderveranstaltungen dazu geplant. Etwa vom 6. bis 15. August, wenn ein «Blumengeflüster» der besonderen Art stattfindet. Neun Meisterfloristinnen lassen sich für ihre blumigen Installation von den historischen Räumen inspirieren. Aber auch sonst gebe es viel zu sehen, entdecken und Wissenswertes zu erfahren.

Geschichtsträchtige Gärten

Regierungsrat Alex Hürzeler zeigte sich erfreut über das aktuelle Jahresthema «Aufgeblüht!», das sich wie ein roter Faden durch die Geschichte der Schlösser Wildegg, Lenzburg, Hallwyl und Habsburg sowie des Römerlagers Vindonissa und des Klosters Königsfelden zieht. «Als naturverbundener Mensch freue ich mich deshalb sehr darauf, die geschichtsträchtigen Gärten und die nun in voller Blüte stehenden Gartenparadiese von Museum Aargau zu besuchen», sagte er und ergänzte: «So spielen an jedem Standort nicht nur die historischen Gebäude, sondern auch das Rundum, die Natur, die Gärten und die Wälder eine wichtige Rolle in der Vermittlung.» Mit «Aufgeblüht!» lasse sich eine Brücke schlagen zu aktuellen Themen wie Nachhaltigkeit oder Klima.

Das ist denn auch das Ziel der Gartentour, das Eintauchenkönnen in eine Oase der Blüten und Düfte und dabei fast vergessene Gemüsesorten von ProSpecieRara wiederentdecken. Zudem beleuchtet die neue Gartentour auf Schloss Wildegg die Themen Biodiversität, Nachhaltigkeit, Sortenvielfalt und Genuss. Gross und Klein lernt dabei unter anderem den Stellenwert von Steinmauern kennen, welche zum Beispiel als Wärmespeicher und wichtiger Lebensraum für Eidechsen dienen.

Das neue Angebot von Museum Aargau wird durch die Aargauische Kantonalbank unterstützt. «Es ist Zeit, der Natur die dringend notwendige Beachtung zu schenken», sagte CEO Dieter Widmer. Die Aargauische Kantonalbank habe sich zum Ziel gesetzt, bis 2024 die nachhaltigste Bank im Aargau zu werden. Man unterstütze deshalb Projekte wie die neue Gartentour. Die Vernissage wurde mit Kostproben aus «Wilhemina – das Fest der Künste» (6. bis 29. August im Schloss Hallwyl) literarisch und musikalisch umrahmt.

Schloss Wildegg, Gartentour. Selbstständiger Rundgang, im Museumspreis inbegriffen. Offen Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr.