Stadt Lenzburg
31.03.2021

Lenzburger Lauf: 2022 zurück in die Stadt

Erst 2022 wieder möglich: Rennen im Pulk am Lenzburger Lauf. Foto: Ruedi Burkart
OK-Präsident des Staufberglaufs: Christian Frey. Foto: Ruedi Burkart

Erst 2022 wieder möglich: Rennen im Pulk am Lenzburger Lauf. Foto: Ruedi Burkart

Erst 2022 wieder möglich: Rennen im Pulk am Lenzburger Lauf. Foto: Ruedi Burkart
OK-Präsident des Staufberglaufs: Christian Frey. Foto: Ruedi Burkart

OK-Präsident des Staufberglaufs: Christian Frey. Foto: Ruedi Burkart

Laufsport Die diesjährige Durchführung des Lenzburger Laufs von Ende Mai ist wegen Corona abgesagt worden. Jetzt plant man mit Hochdruck den Relaunch – und hat eine Streckenänderung im Visier.

Von: Ruedi Burkart

Auch im laufenden Jahr wird nichts mit der 36. Durchführung des Lenzburger Laufs. Wie schon jene vor Jahresfrist musste auch die 2021er-Ausgabe wegen der fragilen Lage aufgrund der Coronapandemie abgesagt werden.

«Wir sehen uns wieder am Samstag, 29. Mai 2021» war zwar auf der Homepage der Organisatoren noch Mitte März zu lesen. Doch ein Wiedersehen mit den Laufbegeisterten aus nah und fern wird es in knapp zwei Monaten nicht geben.

Klarheit durch frühe Absage

«Natürlich tut dieser Schritt weh, wir alle hätten nur zu gerne wieder unseren Event durchgeführt», sagt Daniel Taubert, seit Jahren zusammen mit Christine Wilhelm Co-Präsident des Organisationskomitees. Aber einen Lauf zu organisieren, an welchem eventuell keine Zuschauer zugelassen sein werden und bei dem das Sicherheitskonzept jeglichen Spass rauben würde, das wollte man unter keinen Umständen. «Wir wollten für alle Beteiligten möglichst rasch Klarheit schaffen», führt Taubert weiter aus, «deshalb die frühe Absage.»

So gilt ab sofort alle Energie der Laufsportenthusiasten der Zukunftsplanung. Und da hat Taubert im Namen des gesamten Organisationskomitees interessante Neuigkeiten zu verkünden. «Es ist angedacht, dass wir eine Streckenänderung vornehmen. Wir möchten versuchen, mit unserem Lauf wieder näher zum Volk zu kommen.»

Sprich: Die Läufer in Lenzburgs Zentrum rennen zu lassen, statt sie wie bisher nach dem Start bei der Mehrzweckhalle Schützenmatt in Richtung Lindwald zu schicken. So wie das laut Taubert in den Anfangsjahren auch schon der Fall gewesen war. «Eine Festbeiz in der Stadt bei den Leuten, das wünsche ich mir», sagt Taubert, «und viel Betrieb. So, wie es bis vor Corona immer war.»

Stadtrat begrüsst die neuen Ideen

Auf Anfrage zeigt sich Daniel Mosimann angetan von den Ideen der Laufverantwortlichen, wieder näher zur Bevölkerung zu rennen. «Das wäre eine schöne Sache», sagt Lenzburgs Stadtammann. Man warte im Stadtrat jetzt auf einen konkreten Vorschlag die neue Strecke betreffend und werde danach darüber befinden.

«Ich bin sicher, Daniel Taubert und sein Team werden ein durchdachtes Konzept vorlegen», so Mosimann. Der Stadtammann kennt den Lenzburger Lauf aus eigener Erfahrung, er lief auch schon an der Charity-Stafette im Stadtrat-Team.

Bei den Streckenlängen ist ebenfalls eine Änderung angedacht. So soll die Hauptklasse statt wie bisher 11,6 Kilometer künftig auf einer 10-Kilometer-Strecke unterwegs sein. Die Waffenläufer absolvieren künftig statt 14,4 Kilometer noch 14 Kilometer. Ob eine Steigung hinauf zum Schloss eingebaut wird, ist offen. «Das wäre sicher reizvoll für die einen, aber eine happige Sache für weniger trainierte Läufer», sagt Taubert und schmunzelt.

Der Lenzburger Lauf ist ein weit über die Region hinaus bekannter Laufsportanlass und zählt zu den AZ-Goldläufen. 2019, bei der bislang letzten Durchführung, rannten 1800 Personen jeden Alters um Minuten und Sekunden, angefeuert von Hunderten von Zuschauern.

Weitere Infos: www.lenzburgerlauf.ch.

Diesmal wohl ein ­«Staufberglauf light»

Laufsport Ein Laufsportfest wie in früheren Jahren wird es heuer wegen Corona voraussichtlich nicht geben. Aber immerhin soll der traditionelle Lauf um den Staufberg nicht abgesagt werden. «Wir planen eine abgespeckte Version», verrät OK-Präsident Christian Frey. Die Idee ist, dass zumindest der 10-Kilometer-Lauf auf der neuen, von Swiss Athletics zertifizierten Strecke durchgeführt wird. Lässt es die epidemiologische Lage im Sommer also zu, wird am Sonntag, 15. August, mindestens die Hauptklasse zum 32. Staufberglauf starten. Ob und in welcher Form der auf Samstag, 9. Oktober, datierte Hallwilerseelauf durchgeführt wird, ist noch offen. (rubu)

Weitere Infos: www.staufberglauf.ch, www.hallwilerseelauf.ch.