22.10.2020

Ortsparteipräsidentinnen nach Aarau

Neue Grossrätinnen des Bezirks Lenzburg: Renate Häusermann-Meyer und Brigitte Vogel an der SVP-Wahlfeier in Seengen. Foto: Fritz Thut

Neue Grossrätinnen des Bezirks Lenzburg: Renate Häusermann-Meyer und Brigitte Vogel an der SVP-Wahlfeier in Seengen. Foto: Fritz Thut

Von: Fritz Thut

SVP Gute Stimmung in der Bäsebeiz Roos in Seengen, wo die SVP-Exponenten des Bezirks Lenzburg nach den Wahlen ihre zwei Sitzgewinne und die neuen Grossrätinnen Renate Häusermann und Brigitte Vogel feierten.


So wie sie vor vier Jahren vom Wahlsystem negativ betroffen worden sei, so profitiere die Volkspartei im Bezirk Lenzburg nun von «Pumuckel», so Wahlkampfleiter Pascal Furer. Das Ergebnis: Es gab nicht nur den erwarteten Sitzgewinn, sondern gleich deren zwei.
Während man kantonsweit etwas Federn lassen musste, konnte man in der «Roos» auf drei bisherige und zwei neue Grossrätinnen anstossen. Auffallend ist, dass die Neuen beide Ortsparteipräsidentinnen in ihren Gemeinden sind: Brigitte Vogel in Lenzburg und Renate Häusermann-Meyer in Seengen.

Familientradition
Obwohl vom letzten Listenplatz aus gestartet («der Fluch des Alphabets»), ist die Wahl der Bäuerin, Berufsschullehrerin und ehemaligen Lenzburger Einwohnerratspräsidentin Vogel eine kleinere Überraschung als jene von der Seenger Rebfrau Häusermann: Beide hatten auf einem gemeinsamen Flugblatt mit dem erneut topgewählten Furer für «Gutes aus der Region» geworben. Ein Slogan, der offensichtlich verfing.
Mit Renate Häusermann freuten sich auch ihre Eltern, die ausgerechnet am Wahltag zusätzlich ihren 45. Hochzeitstag feierten. Vater Robert Meyer sass über die Jahrtausendwende während einer Amtsperiode selbst im Grossen Rat, konzentrierte sich anschliessend wieder auf seine Wohngemeinde Dintikon, deren Gemeindeammann er von 1994 bis 2009 war.