Im Gespräch
14.08.2019

Jugend forscht auf der Falkenmatt

FC Othmarsingen Zehn Tage vor dem Start in die neue 2.-Liga-Saison erschütterte ein mittleres Erdbeben das Reusstal. Gezim Zeqiraj, seit Jahren FCO-Torschütze vom Dienst, offizialisierte seinen Wechsel zu Drittligist Bremgarten. Die Überraschung in der Szene war gross, der Ärger bei Othmarsingens Trainer Beat Dünki ebenso: «So ist halt der Fussball. Manchmal habe ich das Gefühl, wir in Othmarsingen sind der einzige Zweitligist, der Spieler zum Abwerben hat.»

Zeqiraj, er nimmt seinen Bruder Burim gleich mit ins Freiamt, ist mit dem FC Othmarsingen im Sommer 2014 in die 2. Liga aufgestiegen und hat diesen mit seinen Toren mit schöner Regelmässigkeit von den gröbsten Abstiegssorgen ferngehalten. Total 130 (!) Meisterschaftstreffer erzielte der 33-Jährige in fünf Saisons.

Weil auch andere Routiniers der Falkenmatt den Rücken zugekehrt haben (so ging Selim Kul zu Ligakonkurrent und Aufstiegsfavorit Suhr), müssen es ab dem kommenden Samstag die Jungen richten. «Wir haben sechs eigene Junioren in die 1. Mannschaft geholt», sagt Dünki, der künftig von Reto Setz an der Seitenlinie unterstützt wird.

Ob das reicht, um auch die sechste 2.-Liga-Saison in Folge erfolgreich zu gestalten? Man wird sehen. Zum Start gastieren die Othmarsinger am kommenden Samstag um 18 Uhr bei Aufsteiger Sarmenstorf. Im Aargauer Cup hat der letztjährige Finalist die zweite Runde dank eines Freiloses bereits erreicht. (rubu)