Im Gespräch
24.11.2021

Präzision, gutes Auge und stoische Ruhe

Innert kürzester Zeit erfolgreich: Anes Kukic ist Mitglied im Kiss-Shot-Club Staufen und gewann am letzten Wochenende drei von vier Schweizer-Meister-Titeln in der Kategorie Jugend. Foto: Peter Winkelmann

Innert kürzester Zeit erfolgreich: Anes Kukic ist Mitglied im Kiss-Shot-Club Staufen und gewann am letzten Wochenende drei von vier Schweizer-Meister-Titeln in der Kategorie Jugend. Foto: Peter Winkelmann

Staufen Im grössten und laut Kundenmeinungen schönsten Billard-/Snooker-Center der Schweiz wurden am vergangenen Wochenende die Halbfinal- und Finalentscheidungen um die Schweizer Meisterschaften im Pool-Billard gespielt.

Von: Peter Winkelmann

Total 67 Spieler aus Sektionen vom Genfersee bis zum Bodensee kämpften in den Kategorien Mädchen, Junioren, Damen, Herren, Senioren sowie im Teamwettbewerb um die Titel als Schweizer Meister.

Spannende Duelle

Seit Februar 2020 betreibt Daniel Holliger das Billard- und Snooker-Center Kiss-Shot an der Aarauerstrasse in Staufen. Es ist mit rund 1400 Quadratmetern das grösste Center der Schweiz.

«Der Start gelang sehr gut», blickte Holliger zurück, «doch dann kam Corona und alles wurde in Frage gestellt.» Aber dank seinem Willen und der Unterstützung seines Vermieters konnte der Betrieb aufrechterhalten werden.

«Es freut mich, dass der Verband uns diese Ehre zuteilte, diesen grossen Anlass durchzuführen», strahlte Holliger übers ganze Gesicht, «dank den grosszügigen Platzverhältnissen konnten wir dieses Turnier pandemiekonform durchführen.» Alle Wettkämpfe waren hart umkämpft, und es war für Aussenstehende faszinierend, zuzuschauen, wie mit stoischer Ruhe und viel Augenmass versucht wurde, die farbigen Kugeln in eines der sechs Löcher zu versenken.

Drei Titel in zwei Tagen

Der sechzehnjährige Anes Kukic aus Villmergen wurde durch einen Freund auf das Billardspiel aufmerksam. Vor rund 18 Monaten trat er dem Kiss-Shot-Club Staufen bei und wurde innert kürzester Zeit ein begeisterter und erfolgreicher Pool-Billardspieler – im Club wie mit der Nationalmannschaft.

«Es läuft einfach gut und Billard spielen macht mir viel Spass», erzählte Anes Kukic kurz nach dem Gewinn des dritten Titels am Sonntagmorgen. Stolz trägt er die rote Trainingsjacke mit dem Schweizer Kreuz. Er war völlig entspannt, obwohl kurz darauf sein vierter Wettkampf – Halbfinal und Final im 8er-Ball – anstand.

Nach drei harten Wettkämpfen reichte es dann nicht mehr zum vierten Titel, den letzten Kampf verlor Anes Kukic knapp mit 5:6 gegen den Seeländer Moritz Martinolli.

Nochmals Meisterschaften

Am 4. und 5. Dezember finden die Snooker-Meisterschaften in den Kategorien Jugend, Herren, Elite ebenfalls im Kiss-Shot Staufen statt. Beim Snookerspiel sind die Tische grösser, dafür die Bälle und die Löcher etwas kleiner. Und auch hier hat der Kiss-Shot-Club einen Favoriten: Jenson Schmid ist erst elfjährig, aber ein Riesentalent.