Im Gespräch

2020 ist kein gewöhnliches Pilzjahr

Für einen Laien schwierig zu erkennen: James Gurtner und Ruedi Hurni mit Exemplaren, die geniessbar respektive ungeniessbar sind. Foto: Alexander Studer

Meisterschwanden: Seit September finden im Schuelhüsli Tennwil wieder Pilzkontrollen statt. Dieses Jahr ist die Situation eine andere. Nicht coronabedingt, sondern des warmen Wetters wegen fallen die Funde entsprechend...mehr

Tipp zum Alltag: Das Grübeln stoppen

Jörg Kyburz

Radio Nonstop-Denken ist für einen Augenblick nicht auf Sendung. Gedankenlos geniessen zu können, ist wertvoller als bis anhin vermutet. Genau dies führt nämlich zu mehr körperlichem und physischem Wohlbefinden in unserem...mehr

«Der Flüchtigkeit Einhalt gebieten»

Bereits die dritte Begrüssung: Direktorin Margherita Guerra an der Eröffnung des Fotofestivals Lenzburg. Foto: Fritz Thut

Lenzburg: Mit der offiziellen Eröffnung im Stapferhaus wurde das dritte Fotofestival Lenzburg lanciert. Was hier dreimal stattfindet, ist bereits Tradition, sagte Stadtammann Daniel Mosimann in seinem...mehr

Weitere freiwillige Fahrer gesucht

Hat mit dem Mahlzeitendienst eine für sie befriedigende Aufgabe gefunden: Trudy Gafner aus Wildegg beim Verstauen der Essensboxen, bevor es los geht auf die Tour. Foto: Carolin Frei

Rupperswil: Trudy Gafner aus Wildegg ist seit eineinhalb Jahren als Freiwillige für den Fahrdienst vom Alters- und Pflegeheim Länzerthus tätig. Die Nachfrage für den Mahlzeitendienst ist gross – der Fahrer-Pool soll...mehr

Gartentipp: Die Königin unter den Knollen 

Gärtnerin auf Schloss Wildegg: Tanya van der Laan. Foto: Pascal Meier/MA

Dahlien haben im 18. Jahrhundert über die Seefahrer ihren Weg aus der «Neuen Welt» nach Europa gefunden. Die exotische Pflanze blüht in ganz überraschenden Formen und Farben. 

Die Blütenform der Pompon-Dahlie etwa...mehr

Ausgegraben: Was für ein Theater

Arena für 4000 Besucher: Modell des römischen Theaters in Lenzburg. Foto: mub

Eine Abhandlung über Glas liesse sich auf ganz unterschiedliche Weise beginnen. Beispielsweise, dass Glas zu rund 10 Prozent aus Kalk, zu 20 Prozent aus Soda und zum grossen Rest aus Sand besteht. 

Sand? Das lässt...mehr

Tipp zum Alltag: Wertschätzung und Wohlwollen 

Vom achtsamen Reden. Illustration: mky

Ist es Ihnen heute auch schon passiert? Sie sagen etwas Freundliches, haben es ehrlich gemeint, die Antwort ist jedoch sarkastisch, negativ oder überheblich. Dabei ist es doch so einfach, wohlwollende Dinge zu sagen. Neulich...mehr

    Der Lenzburger Bezirks-Anzeiger und der Seetaler sind Publikationen der CH Media AG | Datenschutz