Hauptartikel
18.12.2019

Kunst-Kiosk im Müllerhaus

<em>Überraschen die Besucher mit ihren Kunstwerken: </em>Brigitte und Fritz Huser vor den Wandteppichen aus Filz. Foto: Hanny Dorer

Überraschen die Besucher mit ihren Kunstwerken: Brigitte und Fritz Huser vor den Wandteppichen aus Filz. Foto: Hanny Dorer

Lenzburg Bereits zum 20. Mal hat Fritz Huser sein Atelier im Müllerhaus während der Adventszeit in einen Kunst-Kiosk verwandelt.

Von: Hanny Dorer

Die beiden Atelierräume von Fritz Huser sind als einzige im Müllerhaus nicht renoviert. Die Patina der letzten 100 Jahre bildet einen stilvollen Hintergrund für die selbst hergestellten Kleinode, meistens Unikate, die im Kunst-Kiosk angeboten werden. Dass hier das Jahr hindurch gemalt wird, verraten nicht nur die unzähligen mit Farbpigmenten gefüllten Gläser – über 300 an der Zahl –, sondern auch die zwischen Fenster und Vorfenster platzierten Pinsel in verschiedenen Grössen.

Fantasievolle Karten, speziell für die Weihnachtszeit, aber auch für andere Anlässe, und verspielte Bilder entführen die Betrachter in eine andere Welt. Legendär ist der von Fritz Huser kreierte Lenzburger Adventskalender.

Eine Kartenserie ist ganz dem Thema Tee gewidmet. Doch nicht nur Teekarten, sondern auch fünf Sorten Alpenkräutertee werden angeboten. «Meine Frau hat schon immer gerne Kräuter gesammelt», erzählt Fritz Huser. Zuerst nur für sich selber, seit dem letzten Jahr auch für den Kunst-Kiosk. Die aromatischen Wildkräuter waren sehr schnell ausverkauft.

Eine farbige Welt

Ein bunter Blickfang sind die von Brigitte Huser hergestellten Schals aus Haute-Couture-Stoffen. «Ich beziehe diese ausschliesslich von Schweizer Herstellern», betont sie. Die Schals aus bedruckten oder unifarbenen Seidenstoffen, teils mit Applikationen oder Stickereien verziert, bezaubern durch ihre originellen Zusammensetzungen. Die Schals sind Unikate, mit deren Hilfe aus einem einfachen Kleid etwas ganz Besonderes entsteht.

Ebenso bunt und vielfältig wie die Schals ist der textile Schmuck. Ein prachtvolles Exemplar trägt Brigitte Huser gleich selber (zu sehen auf dem Foto). Neben Halsketten gibt es auch Fingerringe und Ohrringe, jedes Schmuckstück ein kleines Kunstwerk.

Besonders eindrücklich ist der Wandschmuck aus Filz. Brigitte Huser verarbeitet Resten von Filzwolle zu Wandteppichen und kombiniert dabei die verschiedenen Farben zu geometrischen Figuren, fantasievollen Gebilden und verspielten Kringeln.

Der Kunst-Kiosk bietet auf kleinstem Raum viel Neues, Überraschendes, Farbiges und Heiteres. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Öffnungszeiten Kunst-Kiosk: Freitag, Samstag, Sonntag, Montag 13.30 bis 18.30 Uhr. Bleicherain 7, Lenzburg. Donnerstag, 19. Dezember, 19 Uhr, Concert Huser Brothers.

    Der Lenzburger Bezirks-Anzeiger und der Seetaler sind Publikationen der CH Media AG | Datenschutz