Hauptartikel
16.01.2019

Meisterschaft der Jungzüchter

<em>Nehmen am Wochenende an der Schweizerischen Jugendmeisterschaft Kleintierzucht in Lenzburg teil:</em> Selina Vogler mit ihrem Hotot-Kaninchen Merlino und Dylan Connor Mathys, hier mit einem Zwergseidenhahn Blau.Foto: Fritz Thut

Nehmen am Wochenende an der Schweizerischen Jugendmeisterschaft Kleintierzucht in Lenzburg teil: Selina Vogler mit ihrem Hotot-Kaninchen Merlino und Dylan Connor Mathys, hier mit einem Zwergseidenhahn Blau.Foto: Fritz Thut

Lenzburg Am Wochenende findet in der Mehrzweckhalle die Schweizerische Jugendmeisterschaft Kleintierzucht statt. 130 Jugendliche zeigen ihre schönsten Vögel, Kaninchen und Meerschweinchen.

Fritz Thut

Der 13-jährige Dylan Connor Mathys aus Kölliken ist erblich vorbelastet: Schon der Grossvater und der Vater haben spezielle Geflügelrassen gezüchtet. Sein Vater Heinz Mathys präsidiert aktuell den Schweizerischen Seiden- und Haubenhühner-Züchterklub. Da weiss natürlich der Junior, worauf es ankommt, um seine Holländer Haubenhühner auf die Ausstellung in Lenzburg vorzubereiten: «Mit Baden und Waschen werden sie schön hergerichtet.» Nach verschiedenen Kriterien werden die präsentierten Tiere von Experten benotet.

Am Fototermin posiert Dylan mit einem Zwergseidenhahn Blau. Im Gegensatz zu diesem Vogel haben die Tiere von Selina Vogler aus Bünzen Namen: Sie tritt an der Schweizer Meisterschaft unter anderem mit ihrem Hotot-Kaninchen Merlino an. «Von den Tieren kommt immer etwas zurück», erzählt die 15-Jährige, was für sie die Faszination ihres Hobbys ausmacht. Für die Zucht werden stets die schönsten Tiere verwendet. Bei den Hotot-Chüngeln ist wichtig, dass das Fell ganz weiss ist; lediglich rund ums Auge ist ein schmaler schwarzer Kreis angesagt.

Ideale Rahmenbedingungen

Selina und Dylan sind zwei von total 130 Jungzüchtern zwischen 7 und 18 Jahren, die sich respektive ihre Tiere an der 10. Schweizerischen Jugendmeisterschaft Kleintierzucht in der Lenzburger Mehrzweckhalle zeigen. Total rund 400 Tiere, Kaninchen, Geflügel, Meerschweinchen, Tauben und Ziervögel, werden bewertet und können vom Publikum bei freiem Eintritt besichtigt werden.

«Die Infrastruktur ist hier für unsere Bedürfnisse ideal», sagt Monika Wyser aus Niederlenz, die als Vizepräsidentin im Organisationskomitee mitwirkt. Traditionellerweise übernachten die Jungzüchter aus dem ganzen Land am Ausstellungsort, hier in den Schlafräumen der Anlage.

Die Organisatoren legen mit Kanin-Hop-Turnier am Samstag um 19 Uhr und für die Jungzüchter mit Schoggifabrik-Besuch, Laternenumzug und Disco grossen Wert auf ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

10. Schweizerischen Jugendmeisterschaft Kleintierzucht. Mehrzweckhalle Lenzburg. Samstag, 19. Januar, 10 bis 21 Uhr (Beiz bis 23 Uhr); Sonntag, 20. Januar, 9 bis 16 Uhr.