Stadt Lenzburg
05.12.2018

Den Metzgplatz mit Licht verzaubert

<em>Sorgten für eine beeindruckende Atmosphäre:</em> Sängerin Cinzia Catania und die Lichter-Projektion an die Fassade des Alten Gemeindesaales in Lenzburg. Foto: Alfred Gassmann

Sorgten für eine beeindruckende Atmosphäre: Sängerin Cinzia Catania und die Lichter-Projektion an die Fassade des Alten Gemeindesaales in Lenzburg. Foto: Alfred Gassmann

Advent Mit dem zweiten klingenden Lichterfest auf dem Metzgplatz feierte Lenzburg die Einstimmung auf die Adventszeit.

Alfred Gassmann

Lichtkünstler Samuel Vogel und sein Team vermochten die Anwesenden in den Bann zu ziehen mit Licht, Farben und Bewegung an der Nordfassade des Alten Gemeindesaales. Musikalisch begleitet wurde das Lichterfest von der jungen Schweizer Sängerin und Komponistin Cinzia Catania. Markus Blättler, der Geschäftsführer der SWL Energie AG als Hauptsponsor, fasste sich kurz, wünschte eine besinnliche Adventszeit und alsdann frohe Weihnachten.

Daniel Mosimann, Stadtammann, doppelte nach und hofft, dass sich der Event zu einer Tradition entwickeln möge. Die Stadt figurierte ebenfalls als Hauptsponsor, allerdings stark als Dienstleister. Es galt, unter den Arkaden des Alten Gemeindesaales zu tischen, Marktstände aufzubauen sowie auf dem Metzgplatz mit Finnenkerzen für Romantik und Wärme zu sorgen.

Das Angebot präsentierte sich lecker. Glühwein, Tee von den Chlausklöpfern, Lebkuchen von der SWL Energie AG und Weihnachtsguetzli von Tourismus Lenzburg Seetal.

Mit dem Ziel, gemeinsam die Altstädte im Kanton Aargau zu fördern und zu stärken, wurde im Juni 2015 in Lenzburg der Verein Aargauer Altstädte gegründet. Mitglieder des Vereins sind alle zwölf Aargauer Altstädte und der ehemalige Marktflecken Bad Zurzach.

Ideen gibt es zuhauf. In Zusammenarbeit mit dem Verein Aargauer Altstädte lancieren die historischen Altstädte in der Adventszeit klangvolle Lichterfeste – ein Mosaikstein, um die Altstädte zu erleben und zu beleben.

Romana Wietlisbach von Tourismus Lenzburg Seetal ist jedenfalls sehr zufrieden über den zweiten adventlichen Event auf dem Metzgplatz. Sie erhofft sich eine Fortsetzung.