Stadt Lenzburg
04.07.2018

Aktion Souvenirs gut gestartet

Pro Lenzburg «Wegweisende Entscheide für die laufenden Projekte» beschäftigten den Vorstand der Vereinigung Pro Lenzburg im vergangenen Geschäftsjahr. Wie Präsident Philipp Anliker an der Generalversammlung ausführte, war die Aktion Souvenirs für Lenzburg zwar zeitaufwändig in der Umsetzung, fand an der Lega aber gute Beachtung und muss nun nachhaltig etabliert werden. Die «Lenzburgerli» inklusive Ansichtskarte, das Reise-Set mit Weingläsern und das Leuchtschloss werden in verschiedenen Geschäften verkauft.

Bewährte Traditionen wie das von den Chlausklöpfern organisierte Silvesterfeuer werden durch die Stellung des Zeltes unterstützt, ebenso der beliebte Räbeliechtliumzug, der Flohmärt auf dem Promenadenplatz und der «Lange Freitag» der Centrumsgeschäfte mit Werbung auf Tragtaschen und Plakaten.

Pro Lenzburg half dem Gewerbe auch bei der Weihnachtsbeleuchtung. Der Sonnenschirm-Prototyp auf dem Promenadenplatz soll optimiert werden, wenn die Nachfrage da ist. Neu werden die Chlausklöpfer mit 21 Geisseln zum Test-Klöpfen beschenkt.

Insgesamt wendete der Verein rund 12500 Franken für Unterstützungen auf. Das Vereinsvermögen verringerte sich darob um 2000 auf 14590 Franken. Der Bestand stieg leicht auf 117 Einzelmitglieder und blieb bei 48 Firmen, 4 Hotels und 10 Touristikinstitutionen konstant.

Um die Basis zu verbreitern, sollen künftig die Neuzuzüger direkter angesprochen werden. Nach vier Jahren wurde Timo Häusermann aus dem Vorstand verabschiedet. Vor der Versammlung konnte die Firma Kromer Print AG besichtigt werden. (HH.)