Stadt Lenzburg
10.01.2018

400 Fussball-Junioren am Lenzburger «Indoor-Masters»

Warten auf den Anpfiff: Junioren-Hallenfussballturnier in Lenzburg. Foto: zvg

Warten auf den Anpfiff: Junioren-Hallenfussballturnier in Lenzburg. Foto: zvg

Am kommenden Wochenende steigt in der Neuhofhalle das 14. Junioren-Hallenturnier des FC Lenzburg. Co-Präsident Mike Barth erklärt, warum sich ein Besuch nicht nur für Fussball-Aficionados lohnt.

Ruedi Burkart

Mit einem prestigeträchtigen Revierderby beginnt übermorgen Samstag um 8.30 Uhr das Lenzburger Hallenfussballturnier – die E-Junioren von Veranstalter Lenzburg und jene des FC Seon stehen sich gegenüber.

Mike Barth, Co-Präsident des FC Lenzburg, freut sich seit Tagen auf den Kick-off: «In den letzten Jahren ist es uns erfreulicherweise stets gelungen, in allen vier Kategorien je 10 Teams am Start zu haben. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir quasi immer wieder ausverkauft sind.»

Wegen des jetzt schon gedrängten Spielplans – die Finals finden an beiden Tagen erst um 19 Uhr statt – ist laut Barth ein Ausbau des Teilnehmerfeldes nicht möglich. «40 Mannschaften, das geht gerade noch. Mehr liegen leider nicht drin.» Rund 70 Personen des Vereins arbeiten für einen reibungslosen Ablauf des Events. Und sorgen nicht zuletzt für eine bestens bestückte Festbeiz.

Grosse Unterstützung

Nicht nur in sportlicher Hinsicht ist das FCL-Hallenturnier jedes Jahr wieder ein Erfolg. «Wir werden auch diesmal wieder eine neue Rekordmarke im Bereich Sponsoring aufstellen», so Barth, «wir durften erneut grossen Goodwill und finanzielle Unterstützung von vielen regionalen Firmen und Unternehmungen erfahren.» Es sei für den Klub ein schönes Zeichen, dass der Fussballsport in Lenzburg und Umgebung auf Händen getragen werde, so der Co-Präsident.

Apropos Sponsoren: Auch wenn der Online-Händler LeShop im vergangenen Frühling seinen Abholmarkt in Staufen geschlossen hat, das Turnier läuft auch 2018 unter der Bezeichnung «LeShop-Cup». Der Grund liegt im dreijährigen Patronat, welches 2016 abgeschlossen wurde.

«Wir sind nun auf der Suche nach einem neuen Partner, welcher sich ab dem kommenden Jahr als Hauptsponsor zur Verfügung stellt. Wir sind zuversichtlich, dass wir eine Nachfolge-Lösung werden präsentieren können», meint Co-Präsident Ueli Bruder.

Während sich am Samstag sowie am Sonntagvormittag vor allem regionale Teams der Kategorien D, E und F messen, sorgen am Sonntag ab 14.15 Uhr die D-Junioren (Jahrgang 2005 und jünger) der 1. Stärkeklasse und der «Talente» für Budenzauber.

Ex-Nationalspieler auf Stippvisite

Im vergangenen Jahr durften die Lenzburger Kicker auch einen ganz Grossen des helvetischen Fussballs begrüssen. Der frühere Profi und 24-fache Schweizer Nationalspieler Mario Cantaluppi machte seine Aufwartung. «Sein Sohn spielte am Turnier, da schaute sich Lupo ein paar Partien an», so Barth. Anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums des FC Lenzburg im Jahr 2016 spielte Cantaluppi im Prominentenmatch mit. «Er kennt Lenzburg seither bestens», schmunzelt Barth.

14. LeShop-Cup. Samstag, 13. Januar, und Sonntag, 14. Januar, jeweils von 8.30 Uhr bis 19.40 Uhr. Sporthalle Neuhof, Lenzburg.