Region
09.01.2019

«Ich komme gerne heim»

<em>Einer aus unsern Reihen: </em>Gemeindeammann Roland Huggler begrüsste am vorweihnachtlichen Umtrunk Oliver Hegi mit Freundin Julie (v.l.n.r.).Foto: Peter Winkelmann

Einer aus unsern Reihen: Gemeindeammann Roland Huggler begrüsste am vorweihnachtlichen Umtrunk Oliver Hegi mit Freundin Julie (v.l.n.r.).Foto: Peter Winkelmann

Schafisheim Die Einladung für alle Schafisheimer zum Umtrunk mit Oliver Hegi, dem frisch gewählten Aargauer des Jahres, war verlockend. Nur Petrus spielte am Freitag, 21. Dezember, nicht mit.

Peter Winkelmann

Statt den Glühwein und die Bratwurst unterm Lindenbaum zu geniessen, mussten kurzerhand die Feuerwehrautos draussen parkiert werden. Drinnen im Feuerwehrlokal wollten über hundert Schafisheimer «ihrem Oliver» persönlich zum Titel gratulieren. «Oliver ist einer aus unseren Reihen», begrüsste Gemeindeammann Roland Huggler den sympathischen Spitzensportler. «Es ist für mich eine grosse Ehre, mitzuerleben, wie viele Leute meine sportliche Karriere verfolgen», bedankte sich Hegi, «und ich komme immer gerne heim, sofern mein strenger Trainingsplan mir etwas Erholung anbietet.» Roland Huggler ging kurz auf die Person Oliver Hegi ein, wo er aufgewachsen ist und die Schulen besucht hat.

Hegi ergänzte die Ausführungen und schilderte, wie er zum Kunstturnen kam. Schon als kleiner Knirps begleitete er seinen Vater und seine Brüder in die Turnhalle. Und schon bald wurde sein Talent auch entdeckt und gefördert. Noch während seiner Schulzeit traf man ihn öfter im Aargauer Turnzentrum in Niederlenz als im Schulzimmer. Und bald darauf ging es noch steiler aufwärts – hinauf ins Nationale Sportzentrum Magglingen. Und als 25-jähriger Kunstturner schaffte Oliver Hegi etwas, was seit Ernst Fivian im Jahre 1959 kein Schweizer Kunstturner mehr geschafft hat: Am 12. August 2018 gewann er an den Europameisterschaften in Glasgow die Goldmedaille am Reck und die Bronzemedaille am Barren.

Gemütlicher Umtrunk

Mit Glühwein und Gratiswurst trotzten die Besucher dem garstigen Wetter, sie fühlten sich gut aufgehoben im Feuerwehrlokal. Unter der Leitung von Dirigent Antonio Planelles Gallego wärmte die Musikgesellschaft mit rassigen Klängen das Herz. Und manch einer konnte sich mit den Protagonisten des kurzweiligen Abends noch vertiefter unterhalten.

Wer Oliver Hegi als Kunstturner hautnah erleben will, besucht am Freitag, 18. Januar, den Turnerabend in Schafisheim, wo er in der Mitternachtsshow auftreten wird.