Region
15.02.2017

Brunegg als Mekka der Oldtimer-Fans

Tauschgeschäft: Diese rostblaue Mobilette verkauft und im Gegenzug eine Kreidler-Florett gekauft hatte Aussteller Daniel Pfister. Fotos: Peter WinkelmannWerteten den Anlass als vollen Erfolg: Die Organisatoren Ivana Filipovic und Nicolas Gasser vom Oldtimer-Teilemarkt in Brunegg.

Tauschgeschäft: Diese rostblaue Mobilette verkauft und im Gegenzug eine Kreidler-Florett gekauft hatte Aussteller Daniel Pfister. Fotos: Peter Winkelmann

Werteten den Anlass als vollen Erfolg: Die Organisatoren Ivana Filipovic und Nicolas Gasser vom Oldtimer-Teilemarkt in Brunegg.

Liebhaberinnen und Liebhaber von Oldtimern pflegen und hegen ihr Lieblingsstück. Darum sind Oldtimer-Teilemärkte eine wahre Fundgrube und ein Publikumsmagnet.

Peter Winkelmann

Schon auf dem Parkplatz bei der Vianco-Arena in Brunegg spürte man, dass in der Halle eine spezielle Veranstaltung stattfand. Weil am letzten Samstag das Wetter gut und die Strassenverhältnisse sehr gut waren, hatten auch einige ältere Modelle hier parkiert. Und die Käuferschaft kam aus der ganzen Schweiz.

In der Halle stellten über 100 Aussteller alte – nein – vielmehr ganz alte Teile zum Verkauf aus. Ob für Autos, Motorräder oder Mofas – wer etwas Bestimmtes suchte, war hier richtig.

Noch vor zwei Jahren organisierte Nicolas Gasser diesen Oldtimer-Teilemarkt im bernischen Roggwil. Am Samstag fand der Markt nun schon zum dritten Mal in Brunegg statt. Auf die Frage nach dem Warum hört man von den Organisatoren immer die gleiche Antwort: «Brun- egg ist verkehrstechnisch super gelegen, direkt an der Autobahn», begründete Gasser den Standortwechsel, «und auch die Infrastruktur ist hervorragend.»

Nicolas Gasser und seine Helferinnen und Helfer hatten alle Hände voll zu tun, nebst der Eingangskontrolle gab es in der Küche und im Service viel Arbeit. Der Besucheraufmarsch war gross. Viele Besucher kannten sich und fachsimpelten an den Verkaufsständen oder bei einem Kaffee in der Festwirtschaft.

Schauen, verkaufen und kaufen

Nebst typischen Ersatzteilen wie zum Beispiel Motorenteile, Lampen, Auspuffe für alle Fahrzeugarten gibt es viele Bücher über alte Modelle oder Reparaturanleitungen für alle Automarken zu kaufen. Auch die passende Bekleidung, das richtige Werkzeug und vieles mehr wurden zum Kauf angeboten.

Dass auch die Aussteller selber bei der «Konkurrenz» über den Ladentisch schauen, war am Stand von Daniel Pfister aus Niederlenz zu sehen. Daniel Pfister ist in der Szene bestens bekannt als Restaurator von alten Motorrädern im Veteranenalter. So verkaufte er am Samstag eine 1961er-Mobilette, kaufte aber beim «Nachbarn» gleich wieder eine 1974er-Kreidler-Florett. «Dieses Motorrad werde ich wieder auf Hochglanz bringen», begründete Pfister den Kauf, «wann es aber wieder rund läuft, kann ich nicht sagen.»